Es werden Patient mit Typ1 Diabetes gesucht, die Freude am Fahrrad fahren haben.

Sportwochenende 12. und 13. Oktober in Wien

Gesucht werden Patientinnen oder Patienten mit CGM gesteuerter Insulinpumpentherapie oder mit Hybrid Loop gesteuerter Insulinpumpentherapie.

Wir werden als Gruppe von Wien nach Tulln entlang der Donau fahren und werden Freude am Fahren  und die Möglichkeit zu einem Erfahrungsaustausch haben. Die Stecke von 70 km wird am Samstag und Sonntag gefahren.

Am Ende werde ich versuchen eine retrospektive Datenanalyse auszuführen.

Bei Interesse bitte unter korbsch.md@gmail.com bei mir melden.

 

 Programm im Detail

Hintergrund 

Da Patienten in der klinischen Versorgung wiederholt über Probleme mit Hypoglykämie bei körperlicher Aktivität berichten, ist nun eine Radtour für Patienten mit einen Diabetes mellitus Typ 1 geplant: Die Patienten sind  mit einer Insulinpumpentherapie und einem CGM-System behandelt. Da mittlerweile auch Hybrid closed Loop Systeme zur Verfügung stehen können auch Patienten, die sich selber so ein System gebaut haben oder das bereits zugelassene System MiniMed 670G haben, daran teilnehmen. Es werden 8 Patienten und 4 Probanden gesucht.
Die therapeutische Entscheidung, ob Insulin zur Korrektur benötigt wird oder eine zusätzliche Verabreichung von Kohlenhydraten vorzunehmen ist, wird anhand des CGM-Messgerätes vorgenommen oder über das Loop System ermittelt. Es wird eine Fahrradtour mit je 70 km entlang der Donau Wien-Tulln und zurück mit 100 Höhenmetern an zwei aufeinander folgenden Tagen durchgeführt.
Patienten können so persönliche Erfahrungen sammeln, wenn sie sich sportlich betätigen und trotz allem nicht so viele Kohlenhydrate zu sich nehmen müssen. 

Am Ende erfolgt eine retrospektive Analyse der gewonnen Daten für den einzelnen und allgemein 

Camp- Regeln 

CGM-Pumpen Patienten haben in ihrer Pumpe mindestens 2 verschiedene Basalraten, so dass sie Alltagssituationen mit mehr körperlicher Aktivität bewältigen können.
Es gibt definierte Algorithmen für CGM-Trends.
Als CGM-System kommt das Dexcom G5 Mobile oder G6 zum Einsatz. Pumpensysteme: OmniPod oder Medtronic Minimed 640 G mit schnell wirkenden Insulinanaloga Aspart, Lispro, Glulisin und Faster Insulin Aspart. 
Bei dem Camp wird ein Algorithmus von den Patienten erlernt, mit denen die Fahrradtour durchgeführt werden soll. Algorithmus: Basalrate Stopp für die erste Stunde während der Aktivität und dann Fortführung mit einer Dosis Basaltagesinsulindosis-70%/24h und Mahlzeit Bolus Reduktion sowie eine 50% ige Reduktion des Korrekturinsulindosis. 

Loop Patienten: Dexcom G5 Mobile oder G6 –OmniPod mit allen definierten Kriterien des Loop Systems sowie Basalrate 10% des Normalbasalrate und Limit zwischen 120 und 140 mg/dl. 

Insulinboli werden nur über das Loopsystem abgegeben. Auch die Patienten mit Hybrid Loop Medtronic Minimed 670G verfahren so. Folgende Insulinanaloga Aspart, Lispro, Glulisin und Faster Insulin Aspart kommen zum Einsatz.
 Gesunde Probanden ohne CGM-System

 Alle Kohlenhydrate, die  eine Stunde vorher, während und 10 Minuten nach körperlicher Aktivität eingenommen worden sind, um den primären Zielbereich von Glucose mit 70-180 mg / dl zu erreichen,  werden erhoben.
Primäres Ziel: Zusätzliche Kohlenhydrate zur Aufrechterhaltung der Glukose im Zielbereich von 70-180 mg /dl
Zweites Ziel: Zeit im Zielbereich 70-180 mg /dl, Zeit unter 54 mg /dl und unter 70 mg /dl
Kohlenhydrataufnahme:
Der folgende Menge an Kohlenhydrate muss jede halbe Stunde eingenommen werden:
CGM-Wert 70-90 mg / dl: 5 g Kohlenhydrate
CGM-Wert 60-70 mg / dl: 10 g Kohlenhydrate

 CGM-Wert 50-60 mg / dl: 15 g Kohlenhydrate
Der primäre Zielbereich für Glukose liegt bei 70-180 mg /dl.

 Camp-Ablauf:
Come together
: 04.10.2019 um 16 Uhr: Einstellungsoptimierung in der Insulinpumpe oder  Loop System, Einstellung der Algorithmen für CGM-Trends (siehe Anhang).

 Fahrt 1: 12.10.2019: 9.30 Uhr: Start an der Neuen Donau in Wien nach Tulln und zurück. Es sollte keine körperliche Aktivität vor dem Fahrradtraining durchgeführt werden. Während der Fahrradtour werden stündlich Blutketone und Blutzucker von allen Teilnehmern aus Sicherheitsgründen genommen und dokumentiert.  Während der Tour werden benötigte KH als Flüssigglukose oder Dextroenergeen genommen. Nach 35 km wird planmäßig eine Jause zu sich genommen. Alle Teilnehmer erhalten außerdem ein Herzfrequenzmesssystem zur Dokumentation der körperlichen Belastung.
 Fahrt 2:13.10.2019 9.30 Uhr: 9.30 Uhr: Start an der Neuen Donau in Wien nach Tulln und zurück. Es sollte keine körperliche Aktivität vor dem Fahrradtraining durchgeführt werden. Während der Fahrradtour werden stündlich Blutketone und Blutzucker von allen Teilnehmern aus Sicherheitsgründen genommen und dokumentiert. Während der Tour werden benötigte KH als Flüssigglukose oder Dextroenergeen genommen. Nach 35 km wird planmäßig eine Jause zu sich genommen. Alle Teilnehmer erhalten außerdem ein Herzfrequenzmesssystem zur Dokumentation der körperlichen Belastung.

 Während der Tour sind zwei Ärzte anwesend

 Analyse der Daten am Ende nach schriftlicher Zustimmung der Patienten und Probanden:

 Die so gewonnen Daten werden bei den CGM-Patienten über Diasend und bei den Loop-Patienten über Nightscout oder das Medtronic carelink Programm ausgewertet.