Unterschied zur Sensor unterstützten Insulinpumpentherapie

Bei der Sensor unterstützten Pumpentherapie wird je nach  Änderung der CGM-Kurven der Blutzucker gemessen und dann an Hand des Blutzuckers mit dem Bolusrechner eine Korrektur mit Insulin vorgenommen oder Kohlenhydrate eingenommen.

Bei der hier beschrieben Therapieform der Sensor gesteuerten Insulinpumpentherapie wird nicht der Blutzucker zur Festlegungen der Therapieentscheidungen genommen sondern der Wert des CGM-Systems und die additiv vorliegenden Trends.

Somit können die Parameter der Pumpe exakt mit Werten eines Mediums, dem Gewebszucker festgelegt werden und  das ist  ist besser als der Wechsel zwischen zwei Medien (Blutzucker und Gewebszucker).